Malsch

Unser Einzugsgebiet – Malsch

Malsch liegt ca. 20 km südlich von Karlsruhe in Baden. Der Kernort ist in der Rheinebene am Rand des Schwarzwaldes gelegen. In Malsch entspringt der Federbach. Zur Gemeinde gehören die ehemaligen Gemeinden SulzbachVölkersbach und Waldprechtsweier.

Malsch hatte 2018 14.809 Einwohner.

Zur Geschichte von Malsch (Auszüge von der Gemeindeseite):

Zwischen den Städten Karlsruhe und Rastatt liegt in der Vorbergzone der Ort Malsch dessen Name mit großer Wahrscheinlichkeit keltischen Ursprungs ist. Zum Zeitpunkt der ersten urkundlichen Erwähnung im Jahre 1065 befand sich die Gemeinde im Besitz des Benediktinerklosters Weißenburg im Elsass.cIm Verlauf ihrer Geschichte wurden der Gemeinde immer wieder tiefe Wunden durch Kriegs-, Hunger- und Pestjahre zugefügt. Vor allem der große Kroatenbrand im Jahre 1623 ließ die damals schon stattliche Einwohnerzahl von 1.400 auf 300 schrumpfen.

Der stark ausgeprägte Wille zu überleben, führte bei den überwiegend in der Landwirtschaft tätigen Einwohnern schnell wieder zu spürbarem Aufschwung. Aus dem einst reinen Bauerndorf wurde mit der Zeit eine Arbeiterwohngemeinde. Vieles wurde geschaffen, was heute noch als vorbildlich gelten kann. Am Ende des Zweiten Weltkrieges, als der große Vertriebenenstrom auch die Gemeinde Malsch erreichte, war das Augenmerk vor allem auf die Behebung der Wohnungsnot gerichtet. In den Folgejahren galt dem Straßenbau und der Entwässerung des Ortsgebietes besondere Aufmerksamkeit.

Im Industriegebiet in der Einsteinstr. 6, 76316 Malsch liegt die Praxis Tierarzt-Malsch.de – vormals Dr.med.vet, Anke Essig.

Malsch
Wappen Malsch

Inhaltsverzeichnis